Osannahöfl

Coronabestimmungen für die Heimreise

Was es für die Rückreise in Ihr Heimatland braucht

Rückreise nach Deutschland:

Personen ab 12 Jahren müssen für die Einreise nach Deutschland einen Impf-, Genesenen- oder Testnachweis vorweisen. Dies gilt unabhängig davon, ob die Person von einem Risikogebiet einreist oder nicht. Diese Regelung, die bisher schon für Flugreisende bestand, wurde nun auf Reisende aller Transportmittel ausgeweitet, inklusive dem eigenen Auto

Rückreise in die Schweiz:

Südtirol ist aktuell vom Bundesamt für Gesundheit der Schweiz nicht als Risikogebiet eingestuft und somit ist die Rückreise in die Schweiz mit einem Privatfahrzeug ohne Einschränkungen möglich.

Rückreise nach Österreich:

Bei der Rückreise von Italien nach Österreich ist seit 10. Juni 2021 keine Registrierung mehr erforderlich. Weiterhin gilt jedoch die Nachweispflicht (3-G-Regel):

– Nachweispflicht: Bei der Einreise nach Österreich muss ein gültiges negatives Testergebnis (molekularbiologischer Test z.B. PCR-Test oder Antigentest), ein Impfnachweis (die 1. Impfung muss mindestens 22 Tage zurückliegen) oder ein Genesungszertifikat (Bestätigung über eine in den letzten 180 Tagen überstandene Infektion mit SARS-CoV-2, die molekularbiologisch bestätigt wurde) mitgeführt werden. Diese Dokumente müssen in deutscher oder englischer Sprache ausgestellt sein. Auf Verlangen der Behörde ist dieses an der Grenze vorzuweisen. Sollten Reisende bei der Einreise keinen Nachweis mitführen, ist unverzüglich nach Einreise, innerhalb von 24 Stunden, ein PCR- oder Antigen-Test in Österreich durchzuführen und eine Registrierung zur Pre-Travel-Clearance vor der Einreise durchzuführen.